DSC08611




2016-05-19


An diesem Tag sollte wieder eine gemeinsame Wanderung stattfinden. Diesmal wollte auch Wilfried mit uns wandern. Auf den Rundwanderweg B2 Berdorf bin ich Zuhause beim Stöbern nach geeigneten Wanderwegen zufällig im Internet gestoßen. Da er nur 5 km lang ist, hätte ich ihn gar nicht in Betracht gezogen. Aber das Video in dem Wanderblog von Sarah und Timo hat mich so begeistert, dass ich ihn mit unserer kleinen Gruppe unbedingt ausprobieren wollte. Sicherheitshalber hatte ich den anderen das Video vorher nicht gezeigt, vielleicht wäre dann niemand mitgekommen. Ich gehe davon aus, Sarah und Timo haben nichts dagegen, dass ich ihre Seite hier verlinkt habe. Besser kann man den Weg nicht präsentieren und ich schon gar nicht.

Natürlich habe ich trotzdem fotografiert, um unsere eigenen Erfahrungen festzuhalten.
Kurz nach unserem Start in den B2 neben dem Campingplatz von Berdorf gelangten wir in die romantische Felsenschlucht des Roitsbachtales...

DSC08588DSC08591

DSC08592

...und waren sofort mittendrin im Felsenmärchenwald.

collage1

Das war der reinste Abenteuerspielplatz. Überall gab es was zu erforschen, zu ersteigen und zu bewundern. Wer wollte, konnte Plateaus erklimmen, Höhlenforscher spielen oder sich auf einem der wirklich zahlreichen Bänke ausruhen. Für jeden war etwas dabei.

collage2
DSC08616
collage3

Mir persönlich hat es besonders der Siewenschlüff angetan. Man kann die Schlüffe (Felsspalten)durchstreifen, sofern man schlank genug ist (ich musste schon beim 6. Schlüff passen), oder zum Aussichtpunkt hinaufsteigen.

DSC08631

DSC08635DSC08633

Wir waren alle restlos begeistert von diesem Weg. Auf kleinstem Raum gab dieser Weg genug Möglichkeiten für einen ganzen Tag. Aber die vielen Stufen der letzten Tage forderten auch ihren Tribut. Das ein oder andere Kniegelenk schrie: genug!

Wir beendeten den Rundweg und fuhren mit den Autos durch Berdorf den Hinweisschildern zum Amphitheater nach. Diese nahe Sehenswürdigkeit wollte ich noch zeigen. Nach einem kurzen Abstieg waren wir schon angekommen.

DSC08642DSC08644

Im Mittelalter wurden hier aus den Felsen Mühlensteine gewonnen. In dem dadurch ausgehöhlten Felsen wurde1979 das Amphitheater eingerichtet, in dem im Sommer Konzerte stattfinden. Die Mühlsteingewinnung kann man auch an anderen ausgehöhlten Felsen in der Nachbarschaft erkennen.

DSC08646

DSC08647DSC08659

An dieser Stelle trennte sich unsere Gruppe. Während die meisten dem Aquatower (mit Aufzug) noch einen Besuch abstatten wollten, beschlossen Lissy und ich mit Jordy noch den Abstieg nach Echternach durch die Wolfsschlucht anzuschließen, wo Hans uns beide erwarten würde.

Der Tourentipp E1 Echternach-Berdorf ist ein 11,7 km langer, als schwer bezeichneter Rundweg, bei dem es eine Menge Treppen zu überwinden gilt. Die komplette Runde wollten wir uns auch nicht mehr zumuten, aber bergab, das trauten wir uns zu.

collage4
collage5
DSC08676

Durch die Wolfsschlucht gelangten wir zum Aussichtspunkt oberhalb von Echternach. Jetzt war es nicht mehr weit bis zum Busbahnhof und dem wartenden Hans. Der ließ sich dann auch leicht zu einem Bummel zur Eisdiele überreden. Was für ein toller Tag!

DSC08681
   
© Familie Sudowe