Witze zum weitererzählenAlter Witz

 

  

 

 

  

  

  Pope Benedict XVI  Joseph Ratzinger To Resign OH MY GOD On Feb  28 Humor Chic BIBLE Humor Chic by aleXsandro Palombo

Benedikt XVI und Silvio Berlusconi im Himmel

Papst Benedikt XVI und Silvio Berlusconi sterben am gleichen Tag. Sie stehen nun beide vor dem Himmelstor und möchten herein. Doch Petrus sagt: "Es tut mir leid, aber im Augenblick ist der Himmel recht voll und es darf jeden Tag nur ein Verstorbener in den Himmel. Papst Benedikt XVI dreht sich zu Berlusconi um und sagt: "Mein Sohn, ich lasse Dir den Vortritt, denn ich habe so lange gewartet, da kommt es nicht auf einen Tag an". Und so geschah es. Am nächsten Tag kommt Papst Benedikt XVI ganz erwartungsvoll an das Himmelstor. Petrus begrüsst ihn und lässt ihn herein. Papst Benedikt XVI sagt voller Inbrunst: "Was bin ich froh, endlich die heilige Jungfrau Maria kennenzulernen". Darauf Petrus: "Tut mir leid, da kommst Du einen Tag zu spät"!

  

Frau im Schwimmbadschwimmen

Ein Mann steht im Schwimmbad am Beckenrand und ruft immer wieder: „Donnerwetter, Donnerwetter, das hätte ich nicht gedacht!“ Kommt der Schwimmmeister vorbei und fragt: „Warum sind Sie denn so erstaunt“? Darauf der Mann: „Meine Frau hat heute Morgen erst schwimmen gelernt und jetzt aucht sie schon eine ½ Stunde!“

 

VenedigHausbesuche in Venedig

Im Schwimmbad beobachtet der Schwimmmeister drei ältere Frauen und ist ganz begeistert, wie toll diese schwimmen können. Später spricht er sie an und fragt, warum sie so gut schwimmen können. Darauf die Erste: „Ich habe in diesem Schwimmbad schwimmen gelernt, mein Seepferdchen und Freischwimmer gemacht und komme seit Jahren dreimal die Woche schwimmen.“ Die Zweite antwortet: „Ich war jahrelang Rettungsschwimmerin bei der DLRG, da lernt man das.“ Die Dritte mit einem verschmitzten Lächeln: „Ich war viele Jahre Prostituierte in Venedig und habe viele Hausbesuche gemacht!“

 

Arthritis des Papstes

Vor der Kirche sitzt ein Penner, dreckig, stinkend und besoffen und liest die Zeitung. Kommt der Pfarrer aus der Kirche und spricht ihn an: „Na, mein Sohn, wie geht es Dir?“Papst

Darauf der Penner: „Hochwürden, ich kann mich nicht beklagen, aber können Sie mir sagen, was Arthritis ist?“ Der Pfarrer denkt, jetzt kann ich diesem Sünder mal so richtig die Hölle heißmachen und antwortet: „Menschen, die saufen, rumhuren, stinken und arbeitsfaul sind, bekommen Arthritis, aber auch Du, mein Sohn, kannst mit Gottes Hilfe gerettet werden!“ Darauf der Penner: „Es geht nicht um mich, ich habe nur gerade gelesen, der Papst hat Arthritis!“

 

 

Wanderstiefel

Ein Mann kommt ganz stolz nach Hause zu seiner Frau, denn er hat sich ganz alleine tolle Wanderstiefel gekauft. Mit den Stiefeln an den Füssen kommt er ins Wohnzimmer, doch seiner WanderstiefelFrau fällt nichts auf. Verflixt denkt er, wie kann ich die Aufmerksamkeit meiner Frau erreichen. Er zieht sich komplett bis auf die Wanderstiefel aus  und geht wieder ins Wohnzimmer. Seine Frau schaut ihn an und fragt: „Was soll das, warum bist Du nackt?“ Er daraufhin ganz verzweifelt: „ Schau doch mal, wohin mein Schniedelwutz zeigt!“ Die Frau antwortet trocken: „Hättest Du dir doch einen neuen Hut gekauft“.

 

Blaues Auge

Im Forum in Leverkusen findet der Bundeskongress der Feministinnen statt. Drei Aktivistinnen, die kürzlich geheiratet haben, sollen schildern, wie ihre Ehe bisher gelaufen ist. Hausmann

Die Erste tritt ans Mikrofon und sagt: „Direkt nach den Flitterwochen habe ich meinem Mann gesagt, dass ich in Zukunft nicht für ihn putzen werde. Am ersten Tag passierte nichts, am zweiten Tag habe ich nichts gesehen, am dritten Tag steht mein Mann im Wohnzimmer und saugt den Teppich“.

Das Publikum klatscht begeistert.

Die Zweite schildert: „Direkt nach den Flitterwochen habe ich meinem Mann gesagt, dass ich in Zukunft nicht für ihn kochen werde. Am ersten Tag habe ich nichts gesehen, am zweiten Tag habe ich nichts gesehen, am dritten Tag steht mein Mann in der Küche mit einer Schürze und kocht“.

Der Saal tobt.Hausmann kochenBlaues Auge

Die Dritte kommt auf die Bühne und erzählt: „Direkt nach den Flitterwochen habe ich meinem Mann gesagt, dass ich in Zukunft nicht seine Hemden bügeln werde. Am ersten Tag habe ich nichts gesehen, am zweiten Tag habe ich nichts gesehen, am dritten Tag konnte ich auf dem linken Auge wieder etwas wahrnehmen.

 

Vater undHochstand Sohn

Ein Vater aus Sachsen geht mit seinem kleinen Sohn spazieren und will ihm die Natur zeigen. Am Waldrand steht ein Hochstand, auf den sie beide klettern. Während der Vater nach links schaut, schaut der Sohn nach rechts. Da sieht der Vater im hohen Gras eine nackte Frau liegen. Gleichzeitig beobachtet der Sohn, wie zwei Füchse am Waldesrand entlanglaufen. Er ruft ganz aufgeregt auf sächsisch: „Papa, Fixxe, Fixxe!“Fuchs

Der Vater antwortet: „Aber nur, wenn Du Mama nichts sagst“.

   
© Familie Sudowe