PUR-Konzert in der Lanxess-Arena

Am 05.03.2013 war es soweit. Unsere Tochter hatte die tolle Idee, Renate und mich zu einem Pur-Konzert einzuladen.

Als besonderen Gag durfte Renate im Vorfeld nicht erfahren, um was es bei dieser Einladung ging. Schon Wochen vorher habe ich versucht, Renates Neugier mit verschwommenen Andeutungen zu reizen. Ich weiß nicht so recht, ob es geklappt hat, aber Spaß machte es mir auf jeden Fall.

Sabrina, Stef, Renate und ich machten uns also am 05.03.2013 um 18:00 Uhr auf den Weg. Natürlich in unserem Auto, denn zum einen trinke ich ja keinen Alkohol und zum zweiten finde ich immer einen Parkplatz dicht vor dem Ziel (damit ich nicht so weit laufen muss). So auch in diesem Fall, obwohl Renate wie immer Angst vor einem Knöllchen hatte (zu Unrecht natürlich). Während der gesamten Anreise zu unserem Ziel machten wir alle vage Andeutungen über den Ablauf des Abends, doch Renate liess sich nicht aus der Reserve locken.

Erst als die Lanxess-Arena auftauchte, begann sie zu ahnen, dass es wohl um ein Konzert gehen wird. Aber um welches? Neugierig versuchte sie einen Hinweis zu finden und leider hing dann irgendwann ein PUR-Plakat vor der Arena und sie wusste, das musste es sein. Natürlich war die Begeisterung groß, denn wir alle sind seit vielen Jahren von der Gruppe PUR und ihrer Musik begeistert.

Vor der Veranstaltung musste noch Kraft für die nächsten Stunden gesammelt werden. Renate mit Krakauer und Popkorn, Sabrina und Stef mit einem großen Bier und ich mit einer Pizzaecke sorgten für eine gute Stärkung. Dann gings in die Arena. Mit großer Entschlossenheit und zielstrebig führte Sabrina uns auf unsere Plätze. Sie verscheuchte ein Ehepaar, was es gewagt hatte, einen unserer Plätze zu besetzten. Doch leider stellte sich ziemlich schnell heraus, dass wir zwar die richtige Reihe, auch die richtige Platznummer, aber leider den falschen Rang gewählt hatten. Bedröppelt und beschämt zogen wir von dannen.

Nachdem eine Vorband mit guter Musik die Stimmung angeheizt hatte, ging es dann um Punkt 20:00 Uhr los. Vor lauter Begeisterung habe ich vergessen, selber Fotos zu machen. Aber einige Aufnahmen aus den Internet geben in etwa die tolle Stimmung wieder, die an diesem Abend herrschte.

Die Tournee 2013 steht unter dem Motto "SCHEIN & SEIN".

schein

 

PUR Live 2013

 

 

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

Es war ein wunderbarer Abend. Die Musik (obwohl mir nicht alle Lieder gefallen haben), die Lichteffekte, die begeisterten Menschen bis hoch unter dem Dach, die Blitze der Fotohandys und das Mitgehen und Mitsingen der Fans bei den einzelnen Liedern.

  

 

ES WAR EINFACH TOLL UND GANZ GROSSE KLASSE.

  

Erst um 22.40 Uhr durfte auch Hartmut Engler nach vielen Zugaben die Bühne endgültig verlassen.

  

Mit leuchtenden Augen zogen die Zuschauer nach Hause und auch wir werden gerne an diesen Abend zurückdenken.

   
© Familie Sudowe