karteLogo Natursteig Sieg









2016-09-23


Endlich wollte ich ein lange ersehntes Vorhaben in die Tat umsetzen. Einfach mal mit Rucksack und Wanderschuhen losziehen und auf Tour gehen. Ohne Auto und den oft doch sehr geschätzten Hol- und Bringservice durch meinen lieben Ehemann. Nicht nur den Ehemann sondern auch den Hund habe ich Zuhause gelassen. Für Jordy wären meine Pläne zu anstrengend geworden und ich wollte diesmal nicht auf ihn Rücksicht nehmen müssen. Schließlich war er bei seinem Herrchen bestens aufgehoben. Und das hab ich mir ausgesucht:

Bild1
Der Natursteig Sieg ist ein 200 km langer Fernwanderweg, unterteilt in 14 Etappen von Siegburg bis Mudersbach. 2013 wurde er als Prädikatswanderweg prämiert. Eine Verlängerung auf 300 km bis zur Siegquelle bei Netphen ist geplant.
Außerdem gibt es einen 60 km langen Sieg-Radweg und was mich persönlich mehr interessiert neben dem Fernwanderweg 17 Erlebniswege genannte Rundwege zwischen 5,8 und 23 km. 

IMG 20160923 071455

Der Weitwanderweg Natursteig Sieg bot sich für mein Vorhaben an, da er nah an meinem Wohnort Leverkusen liegt und die einzelnen Etappen mit der Bahn bequem zu erreichen sind. Jede Etappe kann von einem Bahnhof begonnen und auch beendet werden, es gibt entsprechend ausgezeichnete Zuwege zum Hauptwanderweg. Ideal also für meine Zwecke. Der Wetterbericht hatte schönstes Spätsommerwetter angekündigt und im Kalender standen ausnahmsweise keine Termine für die kommenden Tage. Ein Grund, mich auch endlich mal mit dem Handy-Ticket auseinander zu setzen, um unterwegs unabhängig von Fahrkartenschaltern bzw. –automaten zu sein. Es gibt auf dem Weg zwar reichlich "Qualitätsgastgeber" genannte Übernachtungsempfehlungen, aber ich brauchte für mich keinen Qualitätsgastgeber, sondern einfach nur ein Bett, also eher die rustikale Variante. Schnell noch von Zuhause aus die ersten zwei Übernachtungen gebucht und der Rucksack mit dem Allerallernötigsten gepackt.


Und dann ging es von Zuhause los. Zuerst mit dem Bus bis Leverkusen Bahnhof und von dort mit dem Zug bis zum Bahnhof in Siegburg. 

Meine nachfolgenden Touren sind zum Teil nicht die offiziell ausgewiesenen Etappen bzw. Erlebniswege. Ich habe sie einfach meinen Bedürfnissen und den gewählten Unterkünften angepasst.



23.09.2016 Natursteig Sieg Etappe 1 Von Siegburg nach Hennef

24.09.2016 Erlebnisweg Sieg Talsperrenweg

25.09.2016 Natursteig Sieg Etappe 2 von Hennef nach Hohn  

26.09.2016 Natursteig Sieg Etappe 4 von Hohn nach Eitorf und zurück

27.09.2016 Natursteig Sieg Etappe 3 von Hohn nach Blankenberg

28.09.2016 Natursteig Sieg Etappe 5 von Eitorf nach Herchen

29.09.2016 Natursteig Sieg Etappe 6 Schleife um Herchen  


Fazit dieser wunderschönen Wanderwoche: ich bin froh, dass ich mein Vorhaben endlich in die Tat umgesetzt habe. Alles hat wunderbar geklappt. Die Markierung der Wege ist hervorragend und lückenlos. Die Planung meiner individuellen Wegführung war auch von unterwegs mit Hilfe von Smartphone, Naturregion-Sieg-App, Handy-Ticket, kostenloser Wanderkarte und Pocket-Guides problemlos möglich. Ich wollte einfach und preiswert übernachten und habe zwar preiswert, aber ausschließlich in komfortablen Ferienwohnungen genächtigt. Was mich außer dem tollen Wandergebiet und Wetter besonders überrascht und natürlich gefreut hat, war meine persönliche Fitness. Ich bin jeden Tag zwischen 20 und 30 km gelaufen und wurde nicht müde. Im Gegenteil, ich hätte immer weiterlaufen mögen. Mit dem Inhalt meines Rucksacks hätte ich das auch tun können, auch eine wichtige Erfahrung. Ist es daher ein Wunder, dass ich mir für 2017 eine Fortsetzung wünsche?

   
© Familie Sudowe