KSA
Die Koordinaten führen zum Ziel

Möchten Sie auch auf Erkundungstour in ihrer Stadt gehen? Dann machen Sie mit bei unserer großen Geocaching-Schnitzeljagd durch Leverkusen, beantworten Sie die Quizfragen und gewinnen sie unter anderem ein Mini-iPad.IMG 3504


Diese Einladung entdeckten wir morgens beim Lesen des Kölner Stadtanzeigers. Sofort waren wir begeistert von der Idee. Das war doch mal eine gute Sache für eine gemeinsame Unternehmung. Schließlich war ich mit meinem Garmin Origon 450 und Hans mit seinem neuen Smartphone technisch bestens ausgerüstet. Zugegeben, zu diesem Zeitpunkt dachte ich noch, wir würden zu Fuß auf die Suche gehen. Das stellte sich aber schnell als Irrtum heraus. Klar, sonst wäre Hans ja auch gar nicht mitgekommen.

Am 26. August machten wir uns morgens auf den Weg zu den Koordinaten N 51.03207 E 006.98515

-> 1. Frage: Geben Sie folgende Koordinaten ein: N 51.03207 E 006.98515
Dann nutzen Sie noch ihren Kompass und schauen Richtung 245°. Sie sehen von dem Punkt aus ein sehr hohes
Gebäude mit einer Uhr am Mauerwerk. Wie viele Fenster hat das Gebäude? Nehmen Sie die Lösungszahl, addieren Sie 25. Das Ergebnis tragen Sie an die ausgelassene Stelle (XX) in den nächsten Koordinaten.

IMG 3517

 

 

Der Turm der Herz-Jesu-Kirche in Wiesdorf war schnell ausgemacht. Aber wieviel Fenster er hat?  Was zählt als Fenster? Öffnungen hat der Turm nämlich eine ganze Menge, aber sind das wirklich Fenster? Wir gingen rund um die Kirche, um ja nichts zu übersehen. So viel Mühe hätten wir uns gar nicht machen müssen, denn hätten wir uns die nächste Frage richtig angesehen, wäre klar gewesen, dass nur eine Antwort möglich war, nämlich 26 + 25 = 51. Mit 51 mussten die nächsten Koordinaten natürlich beginnen, wenn wir nicht in der Weltgeschichte herumfahren wollten.

 

 

-> 2. Frage: Koordinaten N XX.06223 E 007.00162
Welche Zahl steht auf dem Schild mit dem grün-gelben Kreis? Nehmen Sie die Lösungszahl, addieren Sie 32 und geben Sie die Lösung erneut in die ausgelassenen Stellen (XXX) der nächsten Koordinaten.
IMG 3525

 

Das Haltestellenschild der Linie 253 fanden wir an der Herzogstraße in Opladen.

 


-> 3. Frage: Koordinaten N 51.07690 E 007.03XXX
Wann ist Johann Jakob Engels gestorben? Nehmen Sie die Lösungszahl und addieren Sie 1250, um die nächsten Koordinaten zu bekommen.

IMG 3528

IMG 3531

 

Von Opladen ging es jetzt nach Bergisch Neukirchen. Lt. Inschrift auf dem Denkmal starb Johann Jakob Engels 1815 den Heldentod.

 

 

 

-> 4. Frage: Koordinaten N 51.05710 E 007.0XXXX
In welchem Jahr wurde das große rot-blau-silberfarbene Gerät gebaut, das man mit dem Hosenboden sauber macht? Addieren Sie zu der Lösungszahl 2484 und geben Sie die Lösung in die ausgelassenen Stellen (XXXX) ein.

IMG 3533 

Jetzt landeten wir auf einem Spielplatz in Quettingen. Ein kleines Schild gab Aufschluss über das Baujahr 2003 aber leider auch über die Spielaltersgrenze von 7 Jahren. Schade, das mit dem Hosenboden hätte ich gern mal ausprobiert.

IMG 3537
-> 5. Frage: Koordinaten N 51.0XXXX E 007.06301
Wie viele Sitzgelegenheiten gibt es an dem Ort? Geben Sie die Lösungszahl in den ausgelassenen Teil (X) der Koordinaten ein. Diesmal gibt es keine Rechenaufgabe.

IMG 3541

IMG 3547

 

 

Wir mussten zwar ziemlich weit auseinander sitzen, als wir am Ufer des Ophovener Weihers in Steinbüchel Platz nahmen, aber die Antwort war eindeutig "3".

-> 6.Frage: Koordinaten N 51.0X088 E 007.05501  Welches Obst ist neben den Eingang gesprüht?IMG 3556

Geschafft! Hier waren wir eindeutig an der richtigen Stelle.

Zugegeben, ich hatte das aufgesprühte Obst übersehen und schon befürchtet, wir wären doch am falschen Ort gelandet. Aber den Adleraugen meines Mannes ist sie nicht entgangen, die Banane!

Zurück zu Hause haben wir beide natürlich das Lösungswort eingesandt.

Es war für uns eine tolle Sache. Wir waren beide gemeinsam auf Schnitzeljagd und haben einige interessante Stunden mit der Suche nach diesem "Schatz" verbracht.

Hier war eindeutig der Weg das Ziel! KStA Artikelklein

 

 

 

 

Trotzdem traf uns einige Zeit später die Mitteilung des Stadtanzeigers wie ein Paukenschlag:

Hans hat den ersten Preis und somit das Mini-iPad gewonnen!    Hurra

Es gab einen großen Empfang in der Redaktion der Zeitung mit einer feierlichen Übergabe des Preises.

 

Als Tüpfelchen auf dem i erschien ausgerechnet an seinem Geburtstag der Bericht mit Foto in der Zeitung.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© Familie Sudowe