Oktober 2012

Woran denkt ein Auswärtiger, wenn er den Namen Leverkusen hört?

Wahrscheinlich an Bayer, Chemie, Industrie, Autobahnkreuz, Fußball, allenfalls noch Sportstadt, aber ganz bestimmt nicht an Stadt im Grünen mit hohem Freizeitwert zwischen Rhein, Wupper und Dhünn, Tor zum Bergischen Land, Stadt am Strom.

So ist es mir jedenfalls ergangen, bevor es mich nach Leverkusen verschlagen hat. Diese Einstellung hat sich in der Zwischenzeit gründlich geändert. Aber seitdem ich über mehr Freizeit und durch meine kleine Digitalkamera über ein drittes Auge verfüge, habe ich diese Stadt so richtig schätzen gelernt. Gerade jetzt im Herbst zeigt sie sich von ihrer farbenprächtigsten Seite. Ich habe versucht, besonders schöne Momente mit der Kamera zu konservieren, um mich in der vor uns liegenden farblosen Jahreszeit daran erinnern zu können.

Also Feuer frei!

,

 

Leverkusen - eine l(i)ebenswerte Stadt

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© Familie Sudowe